Logo-Heilberufe

Anatomie: Becken

Prüfungsfragen zur Anatomie des Beckens (Knochen)

Welche Knochen bilden das Becken?

Becken-Knochen (os ileum, os pubis, os isschii)Das Becken wird knöchern gebildet von den beiden Hüftbeinen (os coxa) und dem Kreuzbein (os sacrum).

Dabei besteht jedes Hüftbein (os coxa) wiederum aus drei Knochen, die man in der Röntgenaufnahme gut erkennen kann.

Dem Darmbein (os ileum), dem Sitzbein (os ischii) und dem Schambein (os pubis)

Das os sacrum ist nicht nur Teil des Beckens sondern auch ein Teil.....?

der Wirbelsäule. (Os sacrum ist die lateinische Bezeichnung für Kreubein)

Welche zwei Teile werden am Becken unterschieden?

großes und kleines BeckenEs werden das große und das kleine Becken unterschieden!

Die in der Abb. gezeichnete Linie einer Becken-Röntgenaufnahme markiert die Grenze von großem und kleinem Becken.

Die in der Abb. gezeichnete Begrenzungslinie zwischen kleinen und großen Becken nennt man Linea terminalis.

Das kleine Becken wird von den 2 Schaumbeinen und den 2 Sitzbeinen begrenzt

Was versteht man unter Symphyse?

Der lateinische Ausdruck Symphyse bedeutet: Schambeinfuge. In der Schambeinfuge sind die beiden Hüftbeine (os coxa) über eine knorpelige Brücke (unechtes Gelenk) miteinander verbunden.

Was versteht man unter dem Promontorium?

Das Promontorium ist jener Bereich der Wirbelsäule, der am weitesten nach ventral in das Becken hineinragt. Das Promontorium entspricht der Zwischenwirbelscheibe zwischen 5. Lendenwirbel und dem Kreubein (os sacrum)

Für die Geburtshilfe ist die Conjugata vera eine wichtige Größe. Was versteht man unter der Conjugata vera.

Die Conjugata vera ist der engste Durchmesser des Beckens. Die Conjugata vera entspricht der Verbindungslinie zwischen dem Promontorium und der Symphyse. Die Conjugata vera ist im Mittel etwa 11 cm lang.

Welche geschlechtsbedingten Unterschiede gibt es im Aufbau des Beckens?

Becken einer Frau Becken-Knochen eines Mannes

Die beiden Röntgenbilder zeigen die Unterschiede im Becken von Frau (links) und Mann (rechts). Die kleine metallische Spirale links (grüner Pfeil) entspricht einem intra-uterinen Pessar)

im einzelnen findet man:

  • bei der Frau weiter nach der Seite ausladende Beckenschaufeln

  • bei der Frau ist der Übergang vom großen zum kleinen Becken quer oval und beim Mann deutlich kleiner. (auf den Röntgenbildern im Vergleich gut zu erkennen.

  • Der Winkel zwischen den unteren Schambeinästen ist bei der Frau deutlich größer als beim Mann

Zur Orientierung - beispielsweise bei intra muskulären Injektionen - fällt oft der Name Spina iliaca anterior superior. Was ist mit der Spina iliaca anterior superior gemeint.

Mit der Spina iliaca anterior superior ist der obere äußere Darmbeinstachel gemeint. Man findet diesen Knochen-Vorsprung leicht bei sich selbst, wenn man die Hand auf die Körperseite etwas in Höhe des Gürtels legt. Man tastet dort das Darmbein (os ileum).

Dabei lässt sich der am weitesten nach ventral vorspringende Knochenteil des Darmbeines gut fühlen. Dies ist die Spina iliaca anterior superior.